Warum?

Entscheidend und damit Treiber für eine Investition sollte maßgeblich der Werteerhalt und die Kaufkraft sein, nicht die Spekulation!

Zu beachten ist ferner, die aktuelle Situation und insofern möglich, die Entwicklung der nächsten Jahre. Um dies zu verstehen ist es wichtig, Kenntnis der aktuellen Situation und Fakten zu haben.

Dieses stellt sich so dar: Zuwachs der Schulden Deutschland und USA; Warum USA?

Weil der Euro zu 95% in Dollar abgesichert ist!  

Verteilung der Ausgaben in Deutschland –siehe Die deutsche Schuldenuhr - Anteil Zinszahlungdie Zinszahlung ist der 2. größte Posten. Seite 11.

Vergleichen Sie die Planung mit den reellen Zahlen in einem Jahr. Zinsdiagramm. Die Deutsche Zinsuhr. Es erfolgt keine Minderung der Schulden!Weltweite Schulden im Verhältnis BIP

Was passiert, wenn sich die Zinsen auf die Anleihen (Schulden); wegen höherem Ausfallrisiko, erhöhen? - und danach?  Was bedeutet Staatsbankrott

Der Begriff ist schon mal falsch, ein Staat kann nicht bankrott gehen, da er ja nur das Vermögen der Bewohner des Staates verwaltet.

Wer geht also bankrott?  Der Großteil der Staatsbürger.

Sind Sie der Meinung diese Schulden verringern sich und somit die Zinszahlung auf diese? Pressemitteilung Deutsche Bundesbank vom 09.11.2010 - Neuverschuldung 150 Mrd. € zum Ende Juni 2010 seit 01.01.2010.

Wenn Sie der Meinung sind die Staatsschulden werden weniger, brauchen Sie nichts zu unternehmen.

Sind Sie der Meinung diese Schulden nehmen zu, eventuell sogar Exponential - was die Schulden am Ende einer Papierwährung, die nur auf Vertrauen aufgebaut ist, tun werden, dann sollten jetzt Maßnahmen getroffen werden, um Ihre Ersparnisse/Vermögen von der Kaufkraft her zu retten, ansonsten wird Ihnen diese von der Inflation genommen!

Folgende Fragen sollten Sie sich stellen um ihr Produkt festzulegen:

Hat sich das Produkt in einer Inflationären Phase bewährt –Kaufkraft, Werteerhalt?

Findet eine Preisanpassung identisch zur steigenden Inflation statt? - Die wirkliche Inflationsrate

Was passierte in der Vergangenheit mit diesem Produkt bei gleichen Rahmenbedingungen?

Kann es passieren, dass das Produkt zu dem inneren Wert Null gelangen kann? –Jede Papierwährung, ausnahmslos, ist zu ihrem inneren Wert (Kaufkraft) zurückgekehrt, nämlich Null.

Können Sie jederzeit auf das Produkt zugreifen und in einer angemessenen Zeit, 1-2 Tage, dieses Produkt in ein sinnvolleres Gut umtauschen?

Wird Gold teurer oder wertet die entsprechende Papierwährung ab (Inflation)? Ein 500g Barren bleibt 500g für immer.

Zusätzliche Vorteile von Gold:

  • Kein Aufgeld in Form von Mehrwertsteuer
  • Anonym erwerb- und veräusserbar; gesetzlich legal solange unter 15.000,-€.
  • Keine monatlichen/jährlichen Zusatzkosten je nach Lagerungsart der physischen Ware.
  • Zu jederzeit eintauschbar – Sie werden immer jemanden finden zur Einwechslung/Tausch und brauchen sich an keine Öffnungszeiten zu halten – somit nicht von Dritten abhängig.
  • Steigende Kurse, für den Ausgleich keinen Zins zu erhalten.
  • Es ist leicht standardisierte Einheiten zu erwerben.
  • Es ist leicht erkennbar und erfüllt bekannte Standards, die leicht zu überprüfen sind -Maße, Gewicht.
  • Es ist nicht beliebig vermehrbar –endlich.
  • Flexibilität - jederzeit in eine beliebige Währung oder Gut eintauschbar.
  • Es ist mobil
  • Es ist haltbar und praktisch unzerstörbar.
  • Es ist weltweit akzeptiert.
  • Es hat einen hohen Wert im Vergleich zu Gewicht und Volumen.

Aktuell sind ca. max. 3 % der Deutschen Bevölkerung in Gold investiert. Bei der letzten großen Inflationsphase 1980, waren es ca. 30 %. 1980 machten Gold & Goldminenaktien über 26 % des Weltfinanzvermögens aus, heute sind es lediglich 0,8 % des Weltvermögens.

Fakten:

Marktkapitalisierung:
Derivatevolumen weltweit                                            689 936 000 Mio $
Rentenmarkt – Kapitalisierung                                      91 233 000 Mio $
US – Gesamtverschuldung                                           52 208 000 Mio $
Aktienmarktkapitalisierung weltweit                               42 588 000 Mio $
US – Immobilienvermögen (Privat)                                16 507 000 Mio $
Marktkapitalisierung von Exxon Mobil                                296 000 Mio $
US – Staatsgold (261 527 Mio. Unzen)                              329 000 Mio $
Investments in Rohstoffen weltweit                                    283 000 Mio $
Goldminen – Kapitalisierung weltweit (HUI)                        207 000 Mio $
Silberlagerbestände                                                            23 000 Mio $

(Derivate per 31.12.2009, Rentenmarkt per 31.12.2009; US-Schulden aller Wirtschaftssubjekte und Immobilienvermögen der privaten Haushalte per 31.03.2010; Marktkapitalisierung Aktienmarkt per 27.05.2010, Exxon Mobil per 18.06.2010, Goldminen per 14.05.2010; US-Staatsgold bewertet zu 1.256,8 US$)

  • Die Deutschen verfügen derzeit über ein Geldvermögen – ohne Immobilien – von etwa 5.000 Mrd. Euro.
  • Das gesamte Geldvermögen weltweit beträgt 87.000  Mrd. Euro.
  • Der Anteil von Gold und Goldminen liegt nach aktuellen Berechnungen noch viel tiefer als bislang erwartet – nämlich bei 0,8%. In den 1930er und 1940er Jahren waren wir da bei etwa 32%, im Jahr 1980 nochmals bei 29%. Von einer Übertreibung kann also mit 0,8% keine Rede sein.
  • Würden nur 2% des weltweiten Vermögens in Gold umgeschichtet, würde sich daraus eine Nachfrage von etwa 90.000 Tonnen betragen. Das sind mehr als 22 Jahresumsätze beim Gold oder etwa 40 Jahres-Minen-Produktionen.
  • In der gesamten Menschheitsgeschichte wurden bislang 160.000 Tonnen Gold gefördert. Das ist ein Würfel mit etwa 20 m Kantenlänge. 70% davon ist noch vorhanden, 30% sind nicht mehr verfügbar, weil verbraucht, im Meer versunken usw…… Das bedeutet, dass es für jeden Menschen etwa eine halbe Unze Gold auf der Welt gibt.

Insolvente US-Banken seit dem Jahr 2000 (Spalte closing date beachten) bisherige insolvente Banken in den USA nach Jahren: 2003: 3; 2004: 4; 2005: 0; 2006: 0; 2007: 3; 2008: 26; 2009: 140; 2010: 153; 2011: 93;

Der Plan sieht eine weitere Konsolidierung im Bankenbereich vor, es werden bis zu 500 Bankenpleiten in den USA vorhergesagt.

Wenn es der Wirtschaft wieder gut geht, warum gehen dann so viele Banken in den USA bankrott?

Warum kaufen sich Zentralbanken Gold und eventuell Silber als Vermögensaufbau?

Warum bauen die Zentralbanken dieses Investment gerade aus?


Lernen Sie aus dem Verhalten von den reichsten Menschen dieser Welt; Warum haben sich diese Personen schon mit physischem Gold eingedeckt und decken sich weiter ein? Aussagen, 2, 3;

Wie Eingangs erwähnt, geht es um Kaufkrafterhaltung und nicht um Spekulation, denn Sie wissen heute noch nicht, wie viel ein Auto, Haus oder ein Laib Brot in zwei oder drei Jahren kosten wird.

Bedenken Sie auch, wenn Sie im Besitz von physischen Gold sind, haben Sie ein Produkt ohne Verpflichtung an Dritte, welches jederzeit 24x7 auf der ganzen Welt akzeptiert und ohne Kenntnis des Staates, wenn anonym gekauft, in die entsprechende Währung bzw. in ein anderes Produkt getauscht werden kann.

Paul Warburg sagte 1913 „Gold ist Geld sonst nichts“ -Wer ist Paul Warburg?  -Gründung der FED        - Weitere Meinung zur FED  

In diesem Zusammenhang empfehle ich Ihnen unbedingt zwei Bücher. Edward Griffin „die Kreatur von Jeckyll Island“ und von Des Griffin „Wer regiert die Welt“. Sie werden danach die Welt etwas anders sehen. Für mich waren dies die Bücher, die mich zum Nachdenken über das Wirtschaftssystem brachten. 

Auch Gold unterliegt zeitlichen positiven und negativen Zeitphasen. Aktuell liegt es, auf Grund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, in einer positiven Zeitphase. Ein Ende ist noch nicht absehbar.

Bedenken Sie, dass ein Invest in physisches Gold, dann keinen Sinn mehr macht, wenn sich die wirtschaftliche Situationen ändern oder andere Produkte in diesem Zeitabschnitt sinnvoller erscheinen! Ein Beispiel wäre, hohe Zinsen auf Anleihen und ein wirtschaftlich stabiler Staat (wirtschaftliche Sicherheit; mind. 2- 3 Jahre sichergestellt).

Zum Abschluß möchte ich Ihnen noch empfehlen, bleiben Sie kritisch und hinterfragen Sie Informationen und Aussagen und nehmen Sie diese nicht als gegeben hin. Denn Sie werden sich nur eine eigene Meinung bilden können wenn Sie sich damit auseinandergesetzt haben.

Stellen Sie sich bei allem die Frage "Wem nutzt es". Wenn nur Sie der alleinige Nutzer sind, sollten Sie dies unbedingt tun.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Investment!

 

Weitere Informationen und Argumente für ein Invest in Edelmetalle finden Sie hier.