Wann?

Bei Gold und Silber handelt es sich um einen Rohstoff der endlich ist, also nicht beliebig vermehrbar. D.h. bei erhöhter Nachfrage können Lieferengpässe bei der Verfügbarkeit entstehen!

Generell sollten Sie sich mit einem größeren Prozentsatz ihres Vermögens eindecken. Unter warum, erkläre ich Ihnen, warum ich zur jetzigen Zeitphase (voraussichtlich bis 2013) 100% empfehle.

Verfügbarkeit

Aktuell (10.11.2010) sind noch keine längeren Einschränkungen bei der Verfügbarkeit festzustellen.

Ausnahme: Oktober 2008 – erstes großes Anzeichen der Schuldenkrise.

Hier zeigte sich eine einmalige Situation dar. Da sich der physische Kurs von dem Papierkurs (Spotpreis) für mehrere Wochen abkoppelte, auf Grund der nur teilweise verfügbaren oder ausverkauften Gattungen.

Wochentage

In den letzten zwei Jahren haben sich der Dienstag und der Donnerstag als die Tage herausgestellt, an denen die Kurse in Silber und Gold am meisten gestiegen oder gefallen sind. Meist ab 14:00 bzw. 16:00Uhr

Wechselkurse

Wir in Deutschland bezahlen in Euro, somit ist der Wechselkurs Euro/Dollar sehr entscheidend.

1Oz Euro / 31,1g = 1g in Euro

*Hinweis* Das Währungsverhältnis Euro/US$ sollte bei einem Investment in Gold unbedingt beachtet werden!

Tabellarische Darstellung (Basis aktueller Kurs vom 26.01.2009)

Preis 1 Oz in US$ 

Währungsverhältnis Euro/US$

Preis 1 Oz in Euro

Preis 1g in Euro

900$

1,15

782,61€

25,16€

 

1,32

681,82€

21,92€

 

1,60

562,50€

18,09€

700$

1,15

608,70€

19,57€

 

1,32

530,30€

17,05€

 

1,60

437,50€

14,07€

1100$

1,15

956,52€

30,76€

 

1,32

833,33€

26,80€

 

1,60

687,50€

22,11€

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der Tabelle ist ersichtlich, dass z.B. bei einem Preis von 900,-$/Oz bei einem Wechselkurs von 1,32 EUR/$ Sie für eine Oz 681,82€ bezahlen müssen. Steigt nun der Goldpreis auf 1100,-$ und gleichzeitig wertet der Dollar gegenüber dem EURO ab, wie z.B. auf 1,60 EUR/$, dann zahlen Sie 687,50€. Dies entspricht fast genau dem gleichen Preis, wie vorher bei dem Beispiel für 900,-$/Oz.

Aus diesem Grund beachten Sie unbedingt das Währungsverhältnis!

Es ist bei den Händlern zu beobachten, dass der Aufpreis bei höherer Nachfrage sowie bei geringerer Verfügbarkeit steigt.

Saisonelle Schwankungen Statistiken ab 2001  -Papierkurse Goldpreis für 1Oz-

Jahr Günstigster Preis/Euro Datum Teuerster Preis/Euro Datum Sommer Sommer
2001 265,- 15.01. 328,- 21.05. 300,-
27.08.
320,-
18.06.
2002 308,- 22.07. 349,- 20.05. 308,-
22.07.
345,-
03.06.
2003 300,- 30.06. 344,- 03.02. 300,-
23.06.
339,-
25.08.
2004 316,- 02.02. 347,- 05.04. 316,-
10.05.
336,-
23.08.
2005 317,- 02.01. 469,- 05.12. 332,-
16.05.
393,-
26.09.
2006 432,- 02.01. 570.- 02.05. 441,- 536,-
11.06.

29.09. 11.07.
2007 464,- 07.01. 576,- 03.11. 475,- 525,-





26.06. 24.09.
2008 526,- 09.08. 685,- 08.10. 526,- 656,-


09.08. 28.09.
2009 609,- 06.01. 812,- 08.12. 649,- 699,-





05.07. 03.09.
2010 768,- 21.01. 1075,- 29.12. 886,- 1015,-

Zusammenfassung: Im Januar sind meist die günstigsten Einstiegspreise, mit Sicht auf ein Jahr. Im Sommer finden auf Grund von Nachfrageschwäche nochmal günstige Einstiegspreise. Im November und Dezember sind die höchsten Preise innerhalb eines Jahres zu bezahlen.

Für den Goldpreis gilt: Die erfolgreichsten Monate waren bisher Mai, September, November und Dezember.

Für den Silberpreis gilt: Die erfolgreichsten Monate waren Januar, Februar, Mai und November.

In diesen Monaten konnten beide Edelmetalle im Durchschnitt 4-5% zulegen. (2000-2009) 

Goldpreis Performance seit 2001 in Euro und US-Dollar

Jahr

Euro

US-Dollar

2001

8,10%

2,50%

2002

5,90%

24,70%

2003

-0,50%

19,60%

2004

-2,10%

5,20%

2005

35,10%

18,20%

2006

10,20%

22,80%

2007

18,80%

31,40%

2008

11,00%

5,80%

2009

20,50%

23,90%

2010

per 1. Juni 2010

28,49%

10,54%

Durchschnitt

13,55%

16,46%