Wie das heutige Papiergeldsystem funktioniert:

*Empfehlung* Der Film "Warum überall Geld fehlt" erklärt in 50 aufschlussreiche Minuten über den grundlegenden Fehler in unserem Geldsystem und das grundlegende Geheimnis des Banken- und Geldwesens.

Ein Auszug aus einem Interview mit Herrn Kress, Samuel J.  Kress, Eigentümer von SJK Capital und Herausgeber des auf Zyklen basierenden Ratgebers SineScope. Trifft 100% den Punkt.Warum ein Invest in Gold sinnvoll ist, allerdings in physisches nicht in Papierform (ETF's)

..ich verfolge Gold nicht Jahr für Jahr. Aber im Allgemeinen gibt es zwei Gedanken, die man unbedingt beherzigen muss. Es gibt überhaupt nur zwei Phasen, in denen man Gold kaufen sollte. Erstens kauft man Gold angesichts einer Hyperinflation, weil es dann die ultimative Absicherung ist. Eine Hyperinflation begann in den späten 60er Jahren bis 1981; über 15 Jahre stieg Gold von 35 $ auf ca. 800 $ pro Unze. Die zweite Phase, in der man Gold kaufen sollte, ist angesichts eines Wirtschaftskollapses etc., weil es dann das ultimative Wertaufbewahrungsmittel ist. Nachdem Gold 1981 - als die Hyperinflation endete und die Disinflation begann - seine Spitze erreicht hatte, kam es im Jahr 1999 in der Talsohle bei 250$ pro Unze an; das war zu Beginn des ökonomischen Winters. Seitdem ist es gestiegen. In den kommenden Jahren, wenn der Wirtschaftskollaps ansteht, müsste es schneller steigen. Hätten wir von hier aus auch nur einen Teil des Anstiegs, den es zwischen "66 und "81 gab, wird Gold astronomische Preise erreichen.

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die "Kaufen-und-Halten-Mentalität" der langfristigen Fundamentalinvestoren bei konventionellen Aktien als gewinnbringend herausgestellt. Aber mit den revolutionären Veränderungen zur Jahrtausendwende ist das etwas fürs Museum geworden. Um dies zu ersetzen, wird Gold konsequenterweise als zeitgenössisches Äquivalent auftreten und man sollte seine langfristigen Goldpositionen behalten und diese Positionen bei zwischenzeitlichen Korrekturen aufstocken....

Das vollständige Interview ist unter http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=9683&seite=0 zu finden.