Vermögen weitergeben
 
1kg Goldbarren hat auf Grund der hohen Dichte von Gold (19,32g/cm³), die Abmessungen von 116,5x51x9,5 mm und hat einen Gegenwert von ca. 22.000,00€ (Stand 27.01.2009).
Gibt es eine bessere Möglichkeit größere Vermögen an seine Erben weiterzugeben?
 
Lagerung
 
Bei den Abmessungen passt 1kg Goldbarren bequem in eine Konservendose, die wiederum ohne große Aufmerksamkeit im Keller gelagert werden kann.
Übrigens haben unsere Großväter unter anderem ihr physisches Gold in Metallfallrohren und Regenrinnen versteckt, um nicht durch Metalldetektoren so leicht entdeckt zu werden.
Eine Lagerung im Keller, sowie das Vergraben an einen sichern Ort halte ich für nicht so abwegig. Bei diesen Lagerorten ist die Entwendung durch Diebstahl natürlich möglich, nur wer wüßte davon, wenn man nicht selbst dies mitgeteilt hat. Den Lagerort sollte man natürlich nur der Person des eignen Vertrauens bzw. im Testament oder beim Notar hinterlegen.
Übrigens hat Gold seinen Schmelzpunkt bei 1064,18°C und einen Siedepunkt von 2856°C, sodass Gold in seiner physischen Form auch bei einem Brand nicht vernichtet wird.
 
Menge
Laut Schätzungen existieren ca. 160000t Gold auf der Welt. Dies entspricht einem Würfel mit der Kantenlänge von ca. 20m.
Ein Würfel Gold mit einer Kantenlänge von 37 Zentimetern wiegt eine Tonne.
Der größte Anteil an der jährlichen Fördermenge von ca. 2600t wird mit ca. 75% in der Schmuckindustrie verarbeitet.
 
Der neue Hauptproduzent China hat Südafrika von der Spitze verdrängt.
 
Weitere Details zu Gold ist unter Wikipedia zu finden.
Wissenswertes zu Silber:
Silber hat eine Dichte von 10,49g/cm³
Der Schmelzpunkt liegt bei 961,78°C
Der Siedepunkt liegt bei 2162°C
Da nach 1870 vorwiegend Gold als Währungsmetall verwendet wurde, verlor das Silber seine wirtschaftliche Bedeutung immer mehr. Das Wertverhältnis sank von 1:14 einige Zeit lang auf 1:100, später stieg es wieder etwas an. Heute liegt es bei ungefähr 1:50.
Silber leitet von allen Metallen Wärme und Elektrizität am besten.
Für Silber wurde „XAG“ als eigenes Währungskürzel nach ISO 4217 vergeben. Es bezeichnet den Preis einer Feinunze (31.1g) Silber.
Jährlich werden fast 20.000 Tonnen gewonnen. Es wird geschätzt, dass noch ca. 250000t zu den heutigen Preisen abbauwürdig sind. Dies entspreche noch 10 Jahre.
2006 existierte ca. 30000t dies entspricht 1Mrd. Unzen, die wiederum einen Würfel der Kantenlänge von 11m entsprechen würde. Zum Vergleich, das vorhandene Gold umfasst ca. 160000t ca. 5 Mrd. Unzen und würde einen Würfel mit einer Kantenlänge von 20m entsprechen.
Da Silber zu über 75% wirtschaftlich, auf Grund der guten elektrischen Eigenschaften, verwendet wird, wird der größte jährlich geförderte Teil des Rohstoff verbraucht. Zwar wurden in Laufe der Geschichte ca. 40 Milliarden Unzen Silber gefördert und gefunden, aber diese Menge wurde nahezu komplett verbraucht und ist fein verteilt auf Müllkippen und im Meer verschwunden.
Silber wird an der New York Mercantile Exchange (Abteilung COMEX), am Chicago Board of Trade, an der London Metal Exchange, am London Buillon Market und an der Tokyo Commodity Exchange gehandelt.
Eine sinnvolle Barrengröße ist 1kg bzw. 5kg, da der Aufpreis im Verhältnis zu den kleineren verfügbaren Größen am geringsten ist.
Ein Silberbarren mit 1kg hat die Abmaße 88 x 48 x 27 mm, ein 5kg Barren 158 x 60 x 33mm
Weitere Details zu Silber ist unter Wikipedia zu finden.